Skip to content

WBO Light Heavyweight Champion Nathan Cleverly (25), der einem unerfahreneren Robin Krasniqi (25) am 16 März in London gegenüber stehen wird, schüttete vor der Presse nochmal kräftig Benzin ins Feuer. 

,,Krasniqi ist momentan ein sehr aufstrebender Boxer, er hat seine letzten vier Gegner alle besiegen können. Drei von ihnen innerhalb von vier Runden, letzeren allerdings erst in der letzten Runde. Krasniqi ist seit 41 Kämpfen ungeschlagen, mit nur zwei sehr frühen Niederlagen am Anfang seiner Karriere. Ich habe 12 Runden, oder besser gesagt 36 Minuten, um Krasniqi zu stoppen. Dieser Kampf wird nicht in die Distanz gehen, es wird ein richtiger Schlagabtausch zwischen uns beiden. Es macht mir keine Probleme einem harten Puncher gegenüber zu stehen, viel mehr macht es mir Spaß. Als mir damals Tony Bellow, der übrigens, so sagten viele, ein hervorragender Puncher war, gegenüberstand und ich einen seiner Schläge einsteckte als wäre es nicht, habe ich mich gewundert, wie schwach dieser Schlag doch war. Was sehen wir? Der Ruf eines Boxers entspricht nicht immer der Wahrheit”, so Cleverly.

Zusätzlich fügte er noch an:

,, Ich bin so nah dran an einem Titelvereinigungs-Kampf, eine Niederlage gegen Krasniqi wäre für mich ein tiefer Schlag, gerade weil mein nächstes Ziel der nächste Weltmeister-Titel ist. Es steht also außer Frage, dass ich diesen Kampf gewinnen muss!

Kommentare

Share Our Posts

Share this post through social bookmarks.

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati

Comments

Tell us what do you think.

There are no comments on this entry.

Trackbacks

Websites mentioned my entry.

There are no trackbacks on this entry