Skip to content

Der ehemalige Weltmeister bei 2 Verbänden aus Polen, Tomasz Adamek (36) lehnte nun einen Boxkampf gegen Kubrat Pulev (31) ab.

Adamek hätte gegen Pulev um den Platz des 1. Herausforderers der IBF-Rangliste im Schwergewicht kämpfen können. Dem Sieger des Kampfes hätten somit die Türen offen gestanden für einen Kampf gegen den IBF-Heavyweight-Champion Wladimir Klitschko. Doch Adamek möchte nicht gegen Pulev antreten, obwohl sich dieser bei BoxRec an Platz 3 der Schwergewichtsrangliste befindet – oder vielleicht gerade deshalb?

Die offizielle Begründung von Tomasz Adamek lautet wie folgt: Mir wurde ein Boxkampf in Polen vorgeschlagen, bei dem ich mehr Geld kriege als bei einem Boxkampf gegen Kubrat Pulev.

Ob dies nun die Wahrheit ist oder nicht: Es ist auf jeden Fall wieder eine traurige Nachricht für den Boxsport, dass einer der besten Schwergewichtsboxer sich nicht um den sportlichen Erfolg, sondern lediglich um sein monetäres Wohlergehen schert. Vielleicht zieht Wladimir Klitschko nun wenigstens einen Kampf gegen Kubrat Pulev vor, statt auf die spätere Pflichtverteidigung seines IBF-Titels zu warten.

Kommentare

Share Our Posts

Share this post through social bookmarks.

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati

Comments

Tell us what do you think.

There are no comments on this entry.

Trackbacks

Websites mentioned my entry.

There are no trackbacks on this entry